Entspannt Immobilien vermieten - in Bayern, Südtirol, am Gardasee oder auf Sardinien

Sie besitzen eine Ferienwohnung in den bayerischen Bergen oder am Gardasee? Sie möchten Ihr Ferienhaus auf Sardinien oder in Südtirol für die Zeit, die Sie selbst nicht vor Ort sind, vermieten? Wenn Sie sich um die Vermietung Ihrer Immobilien in Süddeutschland, Österreich und Italien nicht kümmern möchten, stehen wir Ihnen als Immobilienspezialisten zur Verfügung. Unsere Unterstützung, unser Fachwissen und unsere Erfahrung sind Ihre Vorteile in der Immobilienvermietung. 

Ihre Hilfe für weniger Aufwand und Risiken bei der Vermietung

Als Besitzer einer Immobilie im Süden von Deutschland, im Nachbarland Österreich oder in Italien, die man vermieten möchte, haben Sie gewisse Sorgen? Oder fehlt Ihnen die Zeit, sich um die Vermietung zu kümmern, weil Sie selbst nicht vor Ort sind? Wir nehmen Ihnen die Sorgen, ersparen Ihnen Zeit und Arbeit. Wir entlasten Sie in allen Belangen rund um die Vermietung Ihrer Immobilie am Gardasee, in Südtirol, in der Toskana, auf Sardinien oder einem anderen Ort im Süden. 

Geben Sie Ihre Immobilie in gute Hände - zählen Sie auf unsere Expertise und unsere Unterstützung, die von der professionellen Exposéerstellung über die Beschaffung wichtiger Unterlagen bis hin zur Vorauswahl erstklassiger Mietbewerber reicht.

Ihre Vorteile mit der Vermietung über 9045 REAL ESTATE

Makler hält Schlüssel

Durch unser Fachwissen und unsere Spezialisierung auf Süddeutschland, Österreich und Italien reduzieren wir für Sie unter anderem Sprachbarrieren mit lokalen Behörden und Dienstleistern, den Aufwand insgesamt für die Vermietung sowie Risiken aufgrund von eventuellen kulturellen Differenzen.
Zudem profitieren Sie bei der Vermietung durch uns von 9045 REAL ESTATE in Bezug auf folgende Punkte:

  • Ferienimmobilie wird monetarisiert, wenn Sie sie selbst nicht nutzen
  • Regelmäßige Einnahmen durch Vermietung an solvente Mieter
  • Kein Aufwand Ihrerseits für die Vermarktung und Vermietung notwendig
  • Vermietung wird abgewickelt, auch wenn Sie selbst nicht vor Ort sind

Auf die richtigen Partner ist immer Verlass!

Sucht ein Interessent nach einer Ferienimmobilie zur Miete, vermitteln wir seine Anfrage an unsere Kooperationspartner vor Ort. Durch einen lokalen Ansprechpartner stellen wir sicher, dass weder sprachliche noch kulturelle Barrieren die Vermittlung erschweren. Wir von 9045 REAL ESTATE stehen Ihnen aber dennoch jederzeit beratend und begleitend zur Seite. Vereinbaren Sie gerne einen Termin für ein persönliches Gespräch!

Unsere Antworten auf Ihre Fragen

Immobilie vermieten - mit oder ohne Makler?

Ist man als Vermieter mit den rechtlichen Rahmenbedingungen für Mietverträge vertraut und hat darüber hinaus auch den Gebäudezustand im Blick, lässt sich eine Immobilie in Eigenregie vermieten. Hinzu kommt noch der zeitliche Aufwand für die kaufmännische Verwaltung sowie die Vermittlung der Wohnräume, sollte ein Haus oder eine Wohnung neu vermietet werden müssen. Mit einem Makler an der Seite gelingt dies deutlich einfacher, denn nicht nur die zielgruppenorientierte Vermarktung kann als Service in Anspruch genommen werden, sondern auch ein rechtsverbindlicher Vertragsabschluss und die Koordination bei einem Mieterwechsel. Vor allem dann, wenn die vermietete Immobilie nicht in direkter Nachbarschaft zum eigenen Wohnort liegt, spricht vieles für die Beauftragung eines Maklers.

Wie kalkuliere ich als Vermieter die Miete?

Als wichtigster Anhaltspunkt zur Festlegung der Miete gilt der sogenannte Mietspiegel. Jährlich wird hier aufgeführt, wie hoch sich die Durchschnittsmiete in der jeweiligen Region pro Quadratmeter beziffert. Von besonderer Gewichtung ist dabei die ortsspezifische Lage, denn zwischen einzelnen Stadtteilen kann es erhebliche Unterschiede geben. Anhand dieser Daten lässt sich ein marktüblicher Mietpreis näher bestimmen, sofern auch die als Wohnraum deklarierte Quadratmeterzahl richtig bemessen ist. Vorsicht ist jedoch bei Mieterhöhungen geboten, da diese gut begründet sein und den rechtlichen Vorgaben entsprechen müssen. In der Kalkulation sollten auch stets Investitionskosten für Instandsetzungsarbeiten und mögliche Kredittilgungen berücksichtigt werden, um finanziellen Risiken vorzubeugen.

Brauche ich als Vermieter besondere Versicherungen?

Ganz gleich, ob man als Teilinhaber oder Eigentümer eine Immobilie vermietet, sollten diese drei Versicherungen vorhanden sein:
1. Haftpflichtversicherung für Haus- und Grundbesitzer
Diese Versicherung wird vom Gesetzgeber vorgeschrieben und ist somit unerlässlich. Abgedeckt sind hierdurch etwa Schäden, die Dritten durch bauliche Mängel oder Missachtung der Räum- und Streupflicht entstehen.
2. Wohngebäudeversicherung
Beim Abschluss einer solchen Versicherung sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass auch Elementarschäden abgedeckt sind. Sämtliche Bauteile, die zum Inneren und Äußeren eines Gebäudes gehören, sind über eine entsprechende Police versichert. Dazu zählen auch Schäden, die etwa durch Unwetter verursacht werden. Darüber hinaus ist eine zusätzliche Glasbruchversicherung empfehlenswert, wenn große Fensterflächen zur Immobilie gehören.
3. Mietausfallversicherung
Absolut ratsam ist eine Mietausfallversicherung, die für Mietrückstände und Schäden durch achtlose Mieter aufkommt. Alle genannten Versicherungen lassen sich übrigens steuerlich geltend machen.

Was gehört in einen Mietvertrag?

Angefangen vom Beginn des Mietzeitraums ist es ebenso wichtig, vertragliche Details möglichst genau zu definieren. Hierzu zählt etwa die Verpflichtung zur Zahlung von Miete und Nebenkosten sowie die Aufgaben, die eine Mietpartei zu tragen hat. Auch Kautionszahlungen und der Übergabezustand bei Auszug sollten schriftlich festgehalten werden. Die Rechtssicherheit eines Vertragswerks kann durch Makler und Juristen geprüft werden.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Melden Sie sich heute kostenlos an und werden Sie als erster über neue Updates informiert.

Vielen Dank!

Ihre Anmeldung für unseren Newsletter war erfolgreich.